Populäre Kulturen

Willkommen in den Populären Kulturen!

Die Populären Kulturen beschäftigen sich in Forschung und Lehre mit der Kultur des Alltags in ihrer gegenwärtigen, historischen, sozialen und medialen Dimension. Dazu gehören auch populäre Texte in unterschiedlichen medialen Formen. Die Verbindung von Forschung und Lehre ist für das Wissenschaftsverständnis der Populären Kulturen zentral. Projektorientiertes, praxisnahes und empirisch fundiertes Arbeiten bereitet die Studierenden auf vielfältige Berufsfelder vor. Die Populären Kulturen bieten Bachelor-, Master- und Doktoratsprogramme für rund 500 Studierende an.

Der Wissenstransfer ist den Populären Kulturen ein Anliegen. Mit regelmässigen Veranstaltungen wie Tagungen, Workshops oder Ausstellungen treten die Mitarbeitenden und Studierenden der Populären Kulturen im Rahmen ihrer Forschungs- und Lehrprojekte in den Dialog mit der Öffentlichkeit.

Aktuelles aus der Forschung   Exkursion
Sorge und Selbstsorge bei Demenz

Sorge und Selbstsorge bei Demenz
Kulturwissenschaft nimmt das alltägliche Leben mit Demenz in den Blick

 
Kulturfabrik Wetzikon 2020

Kulturfabrik Wetzikon 2020
Im Rahmen des Moduls «Ethnografische Visiten» besuchten Studierende die Kulturfabrik «Kulti» Wetzikon.

Projekte: Sorge-Figurationen, Selbstsorge   Aufgrund der Absage des Moduls wegen Corona, gibt es keinen Exkursionsbericht.